Hier finden Sie Informationen rund um die Leistungen, die wir in unserer Praxis anbieten. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass hier nicht alle Themen angesprochen werden können.  Wir haben versucht die Texte möglichst gut verständlich zu formulieren. Themenkomplexe, die inhaltlich zusammengehören sind werden auf einer Seite behandelt.

Inlays

Inlays sind hochwertige Füllungen die in einem Dentallabor aus Gold oder Keramik hergestellt werden. Fast jedes Material verändert beim Aushärten seine Größe (meißt schrumpft es. Zahnfarbene Füllungsmaterialien z.B. schrumpfen zwischen 1,5 und 3%). Da Inlays außerhalb des Mundes auf Modellen hergestellt werden lassen sich je nach Herstellungsverfahren eventuell auftretende Dimensionsveränderungen kompensieren, sodass eine stabile sehr genaue Füllung entsteht, die plastischen im Mund hergestellten Füllungen an Präzision und Haltbarkeit überlegen ist. Die Ästhetik eines Keramikinlays ist hervorragend. Die Bedeutung von Inlays nimmt aufgrund der sich permanent verbessernden Qualität anderer Materialien wie z.B. Kompositen ab, auch wenn sie bei größeren Defekten nach wie vor die qualitativ beste Versorgungsform darstellen. Keramikinlays und Kronen können mit computergestützten Fräsmaschinen sofort hergestellt und eingesetzt werden, es ist kein zweiter Behandlungstermin notwendig.

Vollkeramik

Vollkeramik Kronen und Brücken werden ohne Metallgerüste nur aus Keramik hergestellt. . Mit CAC/CAM Verfahren (Cerec) kann man eine Kronen- oder Inlayversorgung sofort fertigen so ist kein weiterer Termin zum eingliedern der Versorgung notwendig. Die verwendeten Cereckeramiken sind ein Naturprodukt welches durch absolute Körperverträglichkeit überzeugt. Keramik verhält sich ähnlich wie Zahnschmelz, leitet Hitze und Kälte nur wenig und ist geschmacksneutral, da sie nicht mit anderen Materialien reagiert. Die Keramik lässt sich mit dem Zahn verkleben, dies ermöglicht eine minimalinvasiev Behandlung.

Vorgehen bei einer computerunterstützten Behandlung

Zuerst werden alte Füllungen oder kariöse Zahnsubstanz entfernt. Dann wird der Zahn mit einer 3D Meßkamera aufgenommen, der normale Abdruck ist nicht notwendig. Im Computer wird die neue Füllung (Inlay) oder Krone konstruiert und anschließend gefräst. In kurzer Zeit ist die Rekonstruktion fertig.Nun werden die Inlays oder Kronen eingepasst, und sorgfältig mit dem Zahn verklebt. Ihre vielen Vorteile: -Sie bekommen eine gewebeverträgliche fast unsichtbare Füllung -Der unangenehme Abdruck entfällt -Sie brauchen nur einen Behandlungstermin. -Durch die Klebetechnik sind die Versorgungen sofort belastbar. Für Sie heiß das, daß Sie sofort essen und trinken können.   Kamera und Computereinheit Keramikinlay im   zur Aufnahme des Zahnes und Schleifprozess   zur Konstruktion der   Keramikversorgung
Zahnarzt Dr. Samy Michael Nwaisser 0911/232351
Hier finden Sie Informationen rund um die Leistungen, die wir in unserer Praxis anbieten. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass hier nicht alle Themen angesprochen werden können.  Wir haben versucht die Texte möglichst gut verständlich zu formulieren. Themenkomplexe, die inhaltlich zusammengehören sind werden auf einer Seite behandelt.

Inlays

Inlays sind hochwertige Füllungen die in einem Dentallabor aus Gold oder Keramik hergestellt werden. Fast jedes Material verändert beim Aushärten seine Größe (meißt schrumpft es. Zahnfarbene Füllungsmaterialien z.B. schrumpfen zwischen 1,5 und 3%). Da Inlays außerhalb des Mundes auf Modellen hergestellt werden lassen sich je nach Herstellungsverfahren eventuell auftretende Dimensionsveränderungen kompensieren, sodass eine stabile sehr genaue Füllung entsteht, die plastischen im Mund hergestellten Füllungen an Präzision und Haltbarkeit überlegen ist. Die Ästhetik eines Keramikinlays ist hervorragend. Die Bedeutung von Inlays nimmt aufgrund der sich permanent verbessernden Qualität anderer Materialien wie z.B. Kompositen ab, auch wenn sie bei größeren Defekten nach wie vor die qualitativ beste Versorgungsform darstellen. Keramikinlays und Kronen können mit computergestützten Fräsmaschinen sofort hergestellt und eingesetzt werden, es ist kein zweiter Behandlungstermin notwendig.

Vollkeramik

Vollkeramik Kronen und Brücken werden ohne Metallgerüste nur aus Keramik hergestellt. . Mit CAC/CAM Verfahren (Cerec) kann man eine Kronen- oder Inlayversorgung sofort fertigen so ist kein weiterer Termin zum eingliedern der Versorgung notwendig. Die verwendeten Cereckeramiken sind ein Naturprodukt welches durch absolute Körperverträglichkeit überzeugt. Keramik verhält sich ähnlich wie Zahnschmelz, leitet Hitze und Kälte nur wenig und ist geschmacksneutral, da sie nicht mit anderen Materialien reagiert. Die Keramik lässt sich mit dem Zahn verkleben, dies ermöglicht eine minimalinvasiev Behandlung.

Vorgehen bei einer computerunterstützten

Behandlung

Zuerst werden alte Füllungen oder kariöse Zahnsubstanz entfernt. Dann wird der Zahn mit einer 3D Meßkamera aufgenommen, der normale Abdruck ist nicht notwendig. Im Computer wird die neue Füllung (Inlay) oder Krone konstruiert und anschließend gefräst. In kurzer Zeit ist die Rekonstruktion fertig.Nun werden die Inlays oder Kronen eingepasst, und sorgfältig mit dem Zahn verklebt. Ihre vielen Vorteile: -Sie bekommen eine gewebeverträgliche fast unsichtbare Füllung -Der unangenehme Abdruck entfällt -Sie brauchen nur einen Behandlungstermin. -Durch die Klebetechnik sind die Versorgungen sofort belastbar. Für Sie heiß das, daß Sie sofort essen und trinken können.   Kamera und Computereinheit Keramikinlay im   zur Aufnahme des Zahnes und Schleifprozess   zur Konstruktion der   Keramikversorgung
Zahnarzt Dr. Samy Michael Nwaisser Karolinger. 2-4 90402 Nürnberg 0911/232351